image_pdfimage_print

Offizielle Projekte

Die Kindertagesstätte arbeitet mit anderen Einrichtungen zusammen, um das Bildungsangebot für die Kindern zu bereichern.

Leseohren:
Einmal pro Woche lesen mehrere ehrenamtlicher Vorlese-Pate jeweils einer kleinen Gruppe von Kindern ein Buch vor. Das Projekt steht im Zeichen der Sprachförderung und es werden vor allem Kinder mit Sprachförderbedarf, z.B. solche mit mehrsprachigem Hintergrund, in die Gruppe eingeladen. Vorgelesen wird auf deutsch, englisch und französisch.

Vorlesepaten:
Hortkinder haben die Möglichkeit, 0-3 jährigen Kita-Kindern vorzulesen. Sie arbeiten dabei mit Büchern, die sie von zu Hause bzw. aus der Bücherei mitbringen. Die Inhalte der Bücher richten sich grundsätzlich nach dem Alter der 0-3 Jährigen. Projektziel ist, im Alltag Berührungspunkte zwischen 0-3 Jährigen und 6-14 Jährigen zu schaffen. Für die Hortkinder bedeutet dies aber auch, Aufgaben verbindlich zu übernehmen und zu lernen, mit der damit verbundenen Verantwortung, Vorbildfunktion und Rücksichtnahme gegenüber jüngeren Kindern umzugehen.

Theaterprojekt:
In Kooperation mit dem Jungen Ensemble Stuttgart (JES) wird ebenfalls vor dem Hintergrund der Sprachförderung jedes Jahr ein Theaterprojekt gestartet. Ziel ist es, Spaß am (schau-)spielerischen Umgang mit der Sprache zu vermitteln.

„ICH und DU“
Senioren aus dem Generationenhaus und Kinder aus der Kita gestalten gemeinsame Nachmittage. Der Personenkreis bleibt dabei möglichst gleich, um Kindern und Senioren den Umgang miteinander zu erleichtern. Es werden gemeinsame Ausflüge unternommen, es wird gebastelt, etc. „ICH und DU“ ist eine gemeinsame Veranstaltung des Generationenhauses West und des Wohlfahrtswerks für Baden-Württemberg.

download_4‚Öffentliches Senioren Singen‘ in der Stiftskirche (pdf-Datei, Artikel aus ‚W.I.R., Wohlfahrtswerk in der Region‘, Herbst ’12, 332 KB – interne Quelle)
download_4Osterbacken und Eröffnung der Ausflugssaison (pdf-Datei, Artikel aus ‚W.I.R., Wohlfahrtswerk in der Region‘, Sommer ’13, 447 KB – interne Quelle)

„Mathematik im Kleinkind- und Vorschulalter“:
Sortieren, Zählen, Größenunterschiede ausmachen, etc.. Kinder setzen sich schon im frühen Alter täglich auf einfachste Art und Weise sehr engagiert mit Mathematik auseinander. Damit dabei die richtigen Impulse gesetzt werden, berät eine externe Fachkraft die Kita-Pädagoginnen. Zum Beispiel, indem zusammen mit den Kindern Spielsachen ausgesucht und damit mathematische Spiele ausprobiert werden.

Medienerziehung:
Projekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Stuttgart. Geplantes Ziel ist, Medienerziehung dauerhaft in der Kita zu verankert. Das Projekt wendet sich an 3-6 jährige Kinder aus OE1 und OE2, sowie an die Hortkinder der OE3. Im Projekt soll langfristig an konkreten Aufgaben, wie z.B. der Erstellung eines Hörspiels, gearbeitet werden.